Archiv der Kategorie: Vögel

Ringelgänse

Bis zu 50.000 Rin­gel­gän­se der Unterart Bran­ta ber­ni­cla ber­ni­cla kommen regelmäßig im Früh­jahr nach Nordstrand und den um­lie­gen­den Watt­flä­chen. Die Rin­gel­gän­se le­gen bei uns ei­nen Zwi­schen­stopp ein. Ein weiterer ist am Wei­ßen Meer in Nord­russ­land. Bis zum Rast­platz am Wei­ßen Meer be­nö­ti­gen sie mit ei­ner Durch­schnitts­ge­schwin­dig­keit von 90km/h ca. 26 Stun­den. Am Wei­ßen Meer neh­men die Rin­gel­gän­se wei­te­re [...]

Kranke Vögel

Grundsätzlich gilt beim Finden von kranken oder toten Vögeln: in Ruhe lassen! Wenn die Fundumstände ein in Ruhe lassen nicht möglich erscheinen lassen, sollte der Vogel an einen ruhigen Platz verbracht werden. Das erleichtert dem Fuchs die Arbeit. Ist der Vogel erkennbar verletzt und leidend, dann können befugte Personen den Vogel töten. Die Mühe zur Rettung kann man sich und dem Fuchs ersparen. Die Vögel werden nirgendwo gesund gepflegt, weil das nicht als artgerecht gilt. Wenn [...]

Wattführerschulung

Auf der traditionellen Schulung der Nationalparkwattführer im November wurden wieder interessante Themen besprochen. So wurde das Rastvogel-Monitoring vorgestellt. Gezählt wird durch die Naturschutzverbände und die Nationalparkverwaltung. Zum Beispiel gehört unser Verein Jordsand dazu, der unter anderem die Hallig Südfall betreut. Länderübergreifend wird das Wattenmeer durch das Trilaterale Monitoring- und Bewertungsprogramm TMAP überwacht.
In den letzten 30 Jahren gibt es Zu- und Abnahmen [...]

Austernfischer

Der Austernfischer (Haematopus ostralegus) genießt auf dem Dach des ehemaligen dänischen Grenzhauses am Norderhafen die Abendsonne. Sehr zum Verdruß der Wirtin und jetzigen Inhaberin. Er gehört zur Ordnung der Wat-, Möwen- und Alkenvögel und ist damit ein Verwandter des Riesenalk (Alca impennis), der größte der Alkenvögel, der 1852 durch Menschen ausgerottet wurde.

Der Halligstorch ist der Leitvogel des Nationalparks. Sie werden bis zu 45 Zentimeter groß. Die Vögel sind sind sehr [...]

Säbelschnäbler

Ende Mai ist für den Säbelschnäbler (Recurvirostra avosetta) das Ende seiner 22 Tage dauernden Brutperiode gekommen. Auf dem Weg zur Hallig Lüttmoor fanden wir die Gelege direkt am Wegrand.

Der Säbelschnäbler gehört zu den Watvögeln (Limikolen) und ist im Ökosystem Nationalpark Wattenmeer ein häufig zu beobachtender Vogel. Die Schnäbler werden bis 45 Zentimeter groß und wiegen bis zu 400 Gramm. Die Flügelspannweite beträgt bis zu 80 Zentimeter.

Ab Oktober ziehen die Vögel [...]