Geheimnisvolles Wattenmeer

Das erste Buch des Pellwormer Inselarchäologen Hellmut Bahnsen(*1941): Spurensuche im Wattenmeer von 2005 war lange vergriffen. Auch die Broschüre des Gymnasiasten Peter Herschlein (*2000) aus Westerkappeln: Kulturspuren um Pellworm von 2013 wurde schnell verkauft. Auf Wunsch beider Autoren wurden nun beide Bücher zusammengefasst, um etliche Abschnitte erweitert und aktualisiert und mit Fotos, Kartenmaterial und Luftbildern neu illustriert. Hinzu kam ein dritter Teil mit den Sagen und Geschichten, die sich um die Pellwormer Kulturspuren ranken, die Hellmut Bahnsen gerne auf seinen beliebten Wattwanderungen den Gästen oder den Besuchern in seinem Rungholt-Museum erzählt.

Hellmut und Rita Bahnsen/Peter M. Herschlein: Geheimnisvolles Wattenmeer. Siedlungsspuren um Pellworm. Zahlreiche, überwiegend farbige Abbildungen, broschiert, 116 Seiten. ISBN 978-3-936017-26-7, Pellworm Verlag 2015; 12,50 €.

Schwere Sturmfluten in den Jahren 1362 und 1634 ließen weite Teile der nordfriesischen Küstenlandschaft versinken. Die Spurensucher Peter M. Herschlein und Hellmut Bahnsen deuten und ordnen die Funde dieser Katastrophen ein und lassen so ein faszinierendes Bild einer untergegangenen Welt entstehen, von den Menschen und ihren Wohnstätten, die vor den Deichen der Insel Pellworm gelebt und gelitten haben. Dieses Buch gibt den Schatz an Erfahrung und Kenntnissen weiter, die sie bisher gesammelt, aufbereitet und im Rungholt-Museum auf Pellworm für die Öffentlichkeit und vor allem die Nachwelt bewahrt haben.

Herschlein, Bahnsen

Herschlein, Bahnsen


Inhalt
Vorwort zur Neuherausgabe; Die beiden Autoren.
Teil I: Hellmut und Rita Bahnsen: Spurensuche im Wattenmeer
Vorwort Dr. Hans Joachim Kühn (2005), Frühe Töpfereien; Mandränke 1362; Sturmflut 1634; Schicksal Pastor Stegmann; Hofstelle Sönke Bahnsen; Goliath; Ein Sarg; Funde nach 1634; Steinzeitliche Funde; Funde Römer- und Völkerwanderungszeit; Der Junge vom Südersiel.

Teil II: Peter M. Herschlein: Kulturspuren der versunkenen Insel Strand um Pellworm
Die Insel Strand; Sturmflut 1634; Waldhusen; Norder-Nie-Koog; Balum; Bupsee; Osterwohld; Buphever; Kulturspuren bei Hallig Nordstrandischmoor/Das wüste Moor; Südersiel; Pellworm; Alte Kirche.

Teil III: Sagen und Geschichten
Pellworm, wie es war und ist; Die Rungholtsage; Rungholt; Wo liegt eigentlich Rungholt? Die Frau im roten Rock, Buphever; Pastor Andreas Stegmann, Buphever; De grote Teepott, Untjehörn; Die treuen Geschwister, Hainshallig; Nis Randers; Der Halligmatrose.

Teil IV: Literatur; Bildnachweis; Rungholt-Museum.

Share