Kulturspuren

Rungholt live erleben

Kulturspuren

Kulturspuren

Vor genau 650 Jahren, am 16. Januar 1362 hat sich die erste Mandränke ereignet. Drei lange Tage wütete der Sturm an der Nordseeküste und soll 100.000 Menschen in den nassen Tot gerissen haben. Das sagenumwobene Rungholt ging dabei unter. Vor 90 Jahren identifizierte der Nordstrander Andreas Busch Kulturspuren bei Südfall als die Reste von Rungholt.

Am Samstag, den 31. März ab 10:00 Uhr besteht die Möglichkeit an einer Wattführung zu den Spuren von Rungholt teilzunehmen. Die Nationalparkwattführer Cornelia Mertens und Jürgen Kost wollen damit an diesen Jahrestag erinnern. Treffpunkt ist das Restaurant „Op de Diek“, Hörnstraße 1, am Hafen Strucklahnungshörn. Dort wird auch nach der Führung leckerer Grünkohl gegessen.

Anmeldung unter Tel.: 04842 1055.