Rungholttage 2016

In diesem Jahr stehen die Rungholttage ganz im Zeichen der Sonderausstellung im NordseeMuseum Husum „Rungholt. rätselhaft und widersprüchlich“ vom 29.05.2016 bis 29.01.2017. Während die Rungholttage seit 2008 das Ziel haben, alle Aspekte dieser sagenumwobenen Stadt zu durchleuchten, trifft sich das mit dieser spektakulären Ausstellung.

Die Themenvielfalt der Vorträge auf Nordstrand umfassen den Küsten- und Klimaschutz, genauso wie der Kampf des Menschen gegen das Meer und Untergang menschlicher Kulturen. Namhafte Experten präsentieren hier neue Einsichten und Forschungsergebnisse. Bei der Exkursion am Sonntag werden die Kenntnisse der Vortage anhand der Kulturspuren vor Ort überprüft.

Das ist Geschichte in ihrer besten Form, denn sie wird zum erfahrbaren Erlebnis.

Nirgendwo sonst kommen sich Realität und ein überwältigender Mythos so nahe, wie bei den 9. Rungholltagen auf Nordstrand, vom 26. bis zum 28. August.

Programm:

26.08. Freitag (Nordstrander Inselmuseum)
16:30 Eröffnung im Gemeindesaal
17.00 Uhr Johannes Dose und der Mythos von Rungholt – Ein Vortrag im Dialog von Manfred-Guido Schmitz und Wolf-Dieter Dey
Anschließend ist Gelegenheit, sich durch das Inselmuseum führen zu lassen.

27.08. Samstag (Halligblick)
14:00 Bodenkarte Südfall – der Beweis für die Existenz von Rungholt? (Hans-Kurt Siem)
15:30 30 Jahre Nationalpark (Anne Segebade)
17:00 Die Einwanderung der Friesen nach Nordfriesland und insbesondere ins Rungholt-Gebiet (Prof. Dr. Thomas Steensen)
18:00 Pause

20:00 Preisverleihung Siegel von Rungholt
20:30 Aspekte der Kartierung der Landschaft Strand vor 1362 (Albert Panten)

28.08. Sonntag (Fuhlehörn)
13:30 Exkursion zu den Kulturspuren von Rungholt (Cornelia Mertens)
20:00 Deichwanderung (Schutzstation Wattenmeer)

Share