Neujahrsempfang 2018

Der Vorsitzende des Nordstrander Heimatvereins Momme Elsner, unterstützt von Karl-Ludwig Petersen, eröffnet den letzten Neujahrsempfang im Kiefhuck, das praktisch schon geschlossen ist. Gerd Höfer erklärte, dass nach 48 Jahren Arbeit die guten Erinnerungen überwiegen. Das Wetter war 2017 sehr schlecht. Das Problem war, Personal zu finden. 6 Jahre hat er versucht einen Käufer zu finden. Er ist Rentner und die Gesundheit spielte nicht mehr mit. Das Gasthaus wird nicht weiter geführt. Ganzen Beitrag lesen [...]

Morgenmond

Im Morgendunst und inmitten überfluteter Felder liegt die Odenbüller St. Vinzenz Kirche. Mit über 900 Jahren ist sie das älteste Gebäude Nordstrands und dank ihrer hohen Warftlage hat sie die zwei Groten Mandränken 1362, 1634 und alle weiteren Sturmfluten überstanden.

Rechts ist der erdnahe Mond zu sehen, erst in 17 Jahren wiederholt sich das Ereignis.

Share

8. Winterwandern erfolgreich

Am 28. Dezember bestand die Möglichkeit, den auf Nordstrand stationierten Seenotrettungskreuzer „Eiswette“ zu besichtigen. Der Kreuzer ist eine Neuentwicklung und gehört zur modernsten 20-Meter Klasse der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger. Die 1.232 kW leistende Maschine vom Typ Caterpillar C32 V 12 beschleunigt das Schiff auf maximal 22 kn. Der geringe Tiefgang von 1,30 m ermöglicht ein gefahrloses Befahren unseres Wattenmeers. 2009 wurde das Schiff in Dienst gestellt. Die Ganzen Beitrag lesen [...]

8tes Winterwandern

Zum 8ten Mal findet das Winterwandern auf Nordstrand statt. Traditionell werden spannende Informationen und gutes Essen verbunden mit einem guten Zweck. Die Einnahmen für die Wanderung kommen der DGzRS Station Nordstrand zugute. Auf dem Programm der diesjährigen Wanderung stehen zunächst Informationen über die Arbeit des modernsten Seenotrettungskreuzers “Eiswette”. Der 2. Vormann Stefan Paulsen wird einen Überblick über die Einsätze in diesem Jahr geben und über die Arbeit der Ganzen Beitrag lesen [...]

Wattführerschulung

Auf der traditionellen Schulung der Nationalparkwattführer im November wurden wieder interessante Themen besprochen. So wurde das Rastvogel-Monitoring vorgestellt. Gezählt wird durch die Naturschutzverbände und die Nationalparkverwaltung. Zum Beispiel gehört unser Verein Jordsand dazu, der unter anderem die Hallig Südfall betreut. Länderübergreifend wird das Wattenmeer durch das Trilaterale Monitoring- und Bewertungsprogramm TMAP überwacht. In den letzten 30 Jahren gibt es Zu- und Abnahmen Ganzen Beitrag lesen [...]