Kranke Vögel

Grundsätzlich gilt beim Finden von kranken oder toten Vögeln: in Ruhe lassen! Wenn die Fundumstände ein in Ruhe lassen nicht möglich erscheinen lassen, sollte der Vogel an einen ruhigen Platz verbracht werden. Das erleichtert dem Fuchs die Arbeit. Ist der Vogel erkennbar verletzt und leidend, dann können befugte Personen den Vogel töten. Die Mühe zur Rettung kann man sich und dem Fuchs ersparen. Die Vögel werden nirgendwo gesund gepflegt, weil das nicht als artgerecht gilt. Wenn [...]

Futjes

500 gr Quark, 4 Esslöffel Zucker, Zitronenöl, 6 Eier, 2 Backpulver oder 1 Würfel Hefe, 500 gr Mehl und 200 gr Rosinen. Quark, Eier und Zucker verrühren. Mehl mit Backpulver darüber sieben. Mit den Rosinen verühren. Bei der Version mit Hefe 2 Std. warm stellen. In Frittierfett braun ausbacken. Mit Zucker bestreuen und heiss servieren. Dazu Apfelsuppe mit Vanillepuddingpulver angemacht servieren. Rezept Edith Brauer ca. 1960 [...]

9. Winterwandern

Zum 9. Mal lud Robert Brauer zum Spendensammeln für die DGzRS auf Nordstrand ein. Das Wetter war gut und eine Menge Interessierte fanden sich am Hafen Strucklahnungshörn morgens um 10:00 Uhr ein. Der Rettungskreuzer Eiswette hatte sich verholt, damit die Besucher bequem zur Besichtigung an Bord gehen konnten. Vormann Ernst Dostal führte professionell über das Boot, das gestern noch einen Krankentransport von Pellworm durchgeführt hatte. Dieses Jahr musste ein Pellwormer Kutter mit Getriebeschaden [...]

Neobiota

Fortbildung der Nationalparkwattführer über Neobiota im Wattenmeer. Die Sandklaffmuschel war ausgestorben und wurde vor 900 Jahren von den Wikingern aus Nordamerika mitgebracht. Durch den Klimawandel kommen immer mehr “Südländer” zu uns. Dazu gehören Palttfuß- und Samtkrabben, Diogeness-Einsiedler, Ottermuscheln und Zirrenkraken. Bei den Vögeln sind es Löffler, Seiden- und Silberreiher, Stelzenläufer, Krauskopfpelikan und Flamingos, die allerdings zu den “natürlichen” Einwanderern [...]

Neue Funde vor Nordstrand

Auf der kürzlich stattgefundenen 2. Rungholtkonferenz berichtete Albert Panten von seinen Forschungen zu den mittelalterlichen Dörfern um den 1634 untergegangenen Ort Hersbüll. In historischen Dokumenten fand er Hinweise auf die Orte "Holmeke" und "Up dem More". Während Hersbüll heute als gefunden gilt, fehlt von den 1362 untergegangenen Orten bisher jede Spur. Freizeitkapitän Andreas Colpien hatte auf seinen Fahrten im Nordstrander Watt Kulturspuren entdeckt. Zusammen mit Heimatforscher Robert [...]